Alexander–Technik

einblenden

Was ist die F. M. Alexander-Technik?
Die Alexander-Technik ist eine körperorientierte Arbeit. Sie ist eine einfache und lebensnahe Methode, mehr Leichtigkeit und Freiheit in der Bewegung und mehr Balance und Flexibilität zu entwickeln.

Sie erhöht die Präsenz und ist daher ein wertvolles Werkzeug für alle, die sich mehr bewußtes Erleben des Alltäglichen wünschen.
Die Alexander-Arbeit beobachtet das Zusammenspiel von Kopf, Hals und Rumpf - das freie und ungestörte Balancieren der Wirbelsäule, erschließt uns die Koordination des ganzen Körpers und ermöglicht eine fließende und lebendige Steuerung des Selbst. Sie sucht das Erleben der Gegenwart, fordert und fördert die Wahrnehmung äußerer und innerer Prozesse. Da unsere Sinneswahrnehmung durch unsere Bewegungsgewohnheiten geprägt ist, bietet unsere Wahrnehmung bei Lernprozessen oft einen unzureichenden und wenig verlässlichen Spiegel. Durch unser Tun kehren wir unwillkürlich zu alten Mustern zurück. In der Alexander-Technik öffnet sich der Weg ins Unbekannte und Neue nicht durch "Tun", sondern durch Verlernen und "Nichttun".

Für wen ist die Alexander-Technik?
Die Alexander-Technik kann Menschen mit (auch chronischen) Kopf-, Rücken- oder Gelenkschmerzen helfen, sofern diese etwas mit einem fehlerhaften Gebrauch des Körpers zu tun haben. Die Alexander-Technik wird durch taktile und verbale Rückmeldung vermittelt. Von den Händen des/der Alexander-LehrerIn behutsam, geleitet, lernt der/ die SchülerIn schädliche, stereotype Verhaltensmuster zu erkennen und los zu lassen. So kann der/die Lernende den Körper durch eine bewußte innere Ausrichtung (Direktiven) neu koordinieren und mit geringst möglichem Energieaufwand organisch und stimmig gebrauchen. Der Gebrauch eines Körperteiles - der Stimme, des unteren Rückens beim Sitzen oder Reiten, der Hände beim Tippen oder Klavierspielen - verbessert sich dadurch, daß der Gebrauch des ganzen Körpers/Seins sich verändert und authentischer wird.

fmalexanderWer hat die Alexander-Technik entwickelt?
F.M. Alexander (1869-1955) war ein erfolgreicher Schauspieler und Rezitator in Australien. Mehr und mehr beeinträchtigte Heiserkeit seine Stimmqualität und führte zum völligen Stimmverlust. Ärzte wussten keinen Rat und F.M. begann selbst nach den Ursachen seines Problems zu suchen. Er erforschte durch Selbstbeobachtung seine Bewegungen und fand neue Möglichkeiten sein Verhalten zu verändern. Er erlangte seine Stimme zurück und entwickelte in langjähriger Forschung die Grundlagen der F.M. Alexander-Technik, die sich seither immer weiter entwickelt. Die Alexander-Technik hat sich v.a. in Australien, Israel, Großbritannien und den USA ausgebreitet und wird in den letzten zwanzig Jahren auch in Deutschland bekannter.

Foto und Text mit frdl. Genehmigung von Steffen Naumann, Bremen

mehr >>> <<< weniger

von: LADEVA verfasst am: 24.08.2008

Suchergebnis Alexander–Technik

Nach PLZ anzeigen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0

 

Profilseiten [ Alexander–Technik ]
Energieheilerin, Vergebungscoach, Lehrerin für Alexandertechnik
Margitha Kölblinger
53547 Hochscheid
Seit annähernd 20 Jahren begleite ich Menschen auf ihrem Weg zu wachsen, sich zu transformieren...  
Stock - Kampf - Kunst Steffen Naumann 28201 Bremen

Heilmethoden

Heilmethoden [ Alexander–Technik ]
Alexander–Technik Was ist die F.M. Alexander-Technik?Die Alexander-Technik ist eine körperorientierte Arbeit. Sie...
toptop