Hochbegabungsdiagnostik

einblenden

Hochbegabung stellt zunächst eine Veranlagung dar, d. h. die Fähigkeit zu weit überdurchschnittlichen intellektuellen Leistungen auf verschiedenen Gebieten.

Hochbegabung ist daher nicht automatisch an herausragenden Schulnoten oder besonderen Leistungen zu erkennen.

Hochbegabte Kinder und Jugendliche, die dauerhaft unterfordert sind, entwickeln in manchen Fällen Verhaltensauffälligkeiten wie z. B. Konzentrationsschwierigkeiten, Zappeligkeit, Schulunlust bis hin zur Schulverweigerung, Rückzug oder scheinbar unerklärliche Aggressivität. Nicht selten führt das Verhalten zu Fehldiagnosen wie z. B. ADHS.

Durch eine fundierte Hochbegabungsdiagnostik finden Sie heraus, wo Ihr Kind steht, welche besonderen Stärken es hat und ob die Verhaltensauffälligkeiten möglicherweise mit einer massiven Unterforderung zusammen hängen. Davon ausgehend können Lösungsmöglichkeiten für Ihr Kind erarbeitet werden, damit es wieder zufrieden und glücklich sein kann, was sich positiv auf die gesamte Familie auswirkt.

mehr >>> <<< weniger

von: verfasst am: 12.11.2008

Heilmethoden

Heilmethoden [ Hochbegabungsdiagnostik ]
Hochbegabungsdiagnostik Hochbegabung stellt zunächst eine Veranlagung dar, d.h. die Fähigkeit zu weit überdur...
toptop