Medium, Seminarleiterin und spiritueller Coach

Barbara Bessen
Postfach 11 33 06
20457 Hamburg
 
Telefon: 040-3750 3201
Email senden

Homepage
www.barbara-bessen.com

Persönliche Vorstellung

Mein Name ist Barbara Bessen, ich bin seit gut zehn Jahren als Medium, Seminarleiterin und spiritueller Coach unterwegs. Vorher arbeitete ich als Journalistin, Spezialbereich Familie und Gesundheit und war viel auf Reisen. Das Reisen hat sich nicht verändert, nur sind meine Themen und Ziele andere geworden. Es begann, als ich ein Wochenendseminar in München über Bioenergetik besuchte. Das war sehr tiefgreifend. Ich bin bei den praktischen Übungen in eine sehr prägende Kindheitserfahrung gerutscht. Das war äußerst beeindruckend und hat mir einiges verständlich gemacht.

Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich immer schon mit besonderen Stimmen im Kopf sprach und als Kind auch mit imaginären Freunden spielte. Ich bin mir allerdings sicher, dass dies alle Kinder tun. Wir trainieren es ihnen nur ab, wenn wir meinen, der Ernst des Lebens beginnt. Bei mir hat es sich erhalten, aber nicht in allen Phasen meines Lebens war ich mir dessen bewusst oder habe es gezielt genutzt. In der Zeit als Journalistin war es wohl eher verborgen, aber latent immer vorhanden. Das war mit dem äußerlichen Leben schwer vereinbar. Was hätte mein Chefredakteur wohl gesagt, wenn ich ihm vermittelt hätte, dass ich einen Artikel mit meinem Geistführer geschrieben habe.

 Als ich um die vierzig Jahre alt war, kamen der geistige Freund Saint Germain und Erzengel Gabriel intensiv in mein Leben, gaben mir viele Informationen über geistige Welten und sagten mir auch, ich würde meine Arbeit noch einmal ganz verändern. Ich wusste nicht so recht, wie das gemeint war. Erst Ende Vierzig war klar, worum es ging: Ich sollte Botschaften und Energien an andere Menschen weiter geben. Es dauerte wirklich eine Weile, bis ich den Schritt zuließ. Stellen Sie sich vor, was meine Kollegen dazu sagten. Von: „Du bist verrückt, das kannst du doch nicht machen, das ist esoterischer Spinnkram!“ bis „Was werden die Leute sagen!“ und „Du kannst doch deine gesicherte Existenz nicht aufgeben!“ war alles dabei.

Ich hab’s trotzdem gewagt und bin seit 2002 mit KRYON, Saint Germain und anderen geistigen Freunden unterwegs, gebe ihre Botschaften weiter und helfe den Menschen, selbst tiefer in die geistigen Sphären vorzudringen, das was früher nur Eingeweihten möglich war. Ich bin dabei natürlich selbst auch gewachsen.