2012 - Mit Jin Shin Jyutsu in deiner Mitte bleiben

jin_shin_jyutsu_haendeDie Veränderungen sind spürbar, wir werden sensibler, können feiner wahrnehmen. Wir sind damit auch empfänglicher für Störungen, können jedoch lernen, mit den einfachen Mitteln des Jin Shin Jyutsu im Gleichgewicht zu bleiben und uns für die Wahrnehmung der feinsten Schwingungen von Liebe und Heilung zu öffnen, wobei wir gut geerdet bleiben. Hierfür brauchen wir nur unsere Aufmerksamkeit, unseren Atem und unsere Hände.

Der Zentralstrom, eine einfache Sequenz von Handpositionen entlang unserer Körpermitte, hält uns aufrecht und verbunden mit den Kräften von Himmel und Erde, lässt die Energie kraftvoll den Rücken hinauf strömen und lädt uns ein, erst einmal unseren Balast an die Erde abzugeben und reinigende Energie aus dem Kosmos aufzunehmen. Sind wir nach einigen Minuten gereinigt und fühlen uns gestärkt und frei, dann können wir die kosmischen Energien des Himmels mit dem Ausatem der Erde zukommen lassen und loslassen, uns dem Leben hingeben und entspannen.

Dieser Strom hält uns innerlich und äußerlich aufrecht und flexibel, auch in turbulenten Zeiten, er wirkt allgemein kräftigend und stabilisierend und bindet uns an, an die göttliche Kraft, unsere individuelle Lebensenergie, die sich aus der einen Quelle speist. Wir können diese mit dem Jin Shin Jyutsu immer wieder neu aufladen.

Es gibt im Jin Shin Jyutsu zwölf Organströme, 26 Hauptenergieströme und viele spezielle Strömungsmuster, die an sich selbst und an anderen angewendet werden können.

So gibt es auch zu den Einstellungen Angst, Sorge, Trauer, Wut und Bemühung eine große Auswahl an Möglichkeiten diese zu harmonisieren, so dass es nicht erst zu Verhärtungen und Blockaden kommen muss. Aber auch alte Themen sowie generationsübergreifende Themen aus Familie und/oder Lebenseinstellungen können bearbeitet und aufgelöst werden.

Wir haben hier ein wirklich kostbares altes Wissen, das sooo einfach in der Anwendung ist, geschenkt bekommen.

Ich bin dankbar und stolz, es weitergeben zu können.

Ich freue mich auf eure Anfragen zu Einzelbehandlungen, Seminaren, Kursen und individuellen Themenworkshops

 In Liebe

Christine Meister

geschrieben von: Christine Meister | am 15.12.2011