Botschaft des Planetaren RATES im Monat Juni 2014

Botschaft des Planetaren RATES
im Monat Juni 2014

In der Verbindung mit WO’NABE, dem Schreiber des Planetaren RATES
und dem Planetaren RAT der Vielen, übermittle ich Lumina’Eshana Miriam Scholl,
die Botschaft für den Monat Juni 2014:


“Geliebte Lichter auf Erden, die ihr Menschen seid ~ WIR sind der Planetare RAT der Vielen, der in Worten und Botschaften übermittelt Weisheiten und Weisungen der Neuen Zeit.

Unser Wort erklingt und bedarf des Hörens, Unsere Botschaften werden niederge-schrieben von WO'NABE und Lumina'Eshana, die Unsere Botin auf Erden ist, und bedürfen des Lesens ~ in Achtsamkeit, in Offenheit, im Frieden... und im Tun …

… damit das, was gehört / gelesen wurde, damit das, was verstanden / erkannt wurde, damit das, was aufgenommen / angenommen wurde, sodann in Dir, im Menschen selbst, in Deinem Leben und auf Erden  s i c h t b a r  wird und Wandlung hervorbringt.

WIR laden Dich ein zu blicken mit Uns auf das Geschehen auf Erden. Auf das, was sich gegenwärtig im Kleinen und im Großen zeigt:


Allerorten mehrt sich Krankheit, Krieg und Leid
und Unsere Frage ist:


Willst Du wandeln dieses?
Willst Du Beitrag sein für neues Wirken und Neues Reich?
Willst Du teilnehmen und hervorbringen Hoffnung in Dir und in Vielen?
Willst Du Beispiel geben für neue Wahl und neues Werk?

... Willst Du als Mensch auf Erden stehen, leben und zugegen sein?

 

All dieses ist enthalten im Tun und kommt daraus hervor ...


… denn im Tun verbindest Du Innen und Außen

~ so Du erkannt hast Neues in Dir, auf- / angenommen hast Wissen und Weisheit, gilt es dieses zu prüfen i Dir (Innen) und in Deinem Leben (Außen). Die Prüfung erfolgt, indem Du das, was Du erkannt hast sodann anwendest / praktizierst in vielerlei Situationen durch das Tun ~ dazu übermitteln WIR, dass Wissen und Weisheit, sofern die Wahrheit in sich tragend,  j e d e r z e i t  Gültigkeit hat und somit in jeder Situation, bzw. 'bei jedem Problem' Dir Rückhalt, Basis und Handwerkszeug 'gibt'.

Jeder Mensch, der in Stille 'Weisheit' und 'Einssein' schaut / erfährt / erkennt ohne dieses im Leben zu nutzen im Tun, hält aufrecht die Trennung von Innen und Außen und bestätigt, stärkt, verbleibt in 'Dualität', ja weitet den Spannungsbogen dieser, da 'erkanntes Eins-Wissen' vom Leben, von Taten, vom eigenen Selbst getrennt gehalten wird.


… denn im Tun verbindest Du Oben und Unten

~so Du spürst in Dir die Kraft, den Sog des Lichtes (nach 'oben') und weißt um Deine Wahl, Dein Leben, Dein Sein als Mensch auf Erden, inkarniert in verdichtetem Licht, um dieses in  A l l e m  zu erkennen, und missachtest Botschaft Deines körperlichen Seins, sowie das Streben nach Ausdruck und Leben von Pflanze und Tier, wird Spannung sich in Dir mehren da Widerstreit in Dir ist und göttliche Absicht, die Dich im Einklang mit Deinem Willen in materialisierten Ausdruck führte, verleugnet, verwiesen und abgewiesen wird.

Jedes Tun, das in der Absicht der Anerkennung vollbracht, dass Materie = Licht und Licht = Materie ist, verbindet oben und unten, da keines 'wichtiger' oder 'bedeutsamer' als anderes ist. – Und kannst Du daheraus verstehen, dass jedes Menschen-Tun den Menschen zeigt und Hoffnung mehrt?


… denn im Tun verbindest Du Kleines und Großes

~ so Du Dich einfindest im Tun, wirst Du dem 'kleinen Werk', also den vielen 'nichtigen' Situationen Deines täglichen Lebens Achtsamkeit und Aufmerksamkeit geben, denn im Kleinen  s c h u l s t  D u  D i c h , Deinen Blick, Dein Wirken und Dein Handeln… jede 'kleine' Tat, die in Wahrhaftigkeit vollbracht, zeigt sich mit großer Wirkung, sowohl in Dir als auch auf Erden und in den Welten, denn jedes Tun macht sichtbar das Licht in Dir, als auch auf Erden und in den Welten...

 

- denn Kleines und Großes ist Eins -
... und im Tun findet Anerkennung dessen statt …

- denn Oben und Unten sind Eins -
... und im Tun wird Wertschätzung dessen gelebt …

- denn Innen und Außen ist Eins –

... und im Tun wird Ausdruck dessen gezeigt …

So siehe, wie Dein Tun Wirkung zeigt
~ in Dir und Deinem Leben (im Innen und im Außen)
~ in Deiner Absicht und Deinem Körper (im Oben und im Unten)
~ in Deinen Taten und auf Erden (im Kleinen und im Großen)
denn  A l l e s   i s t   E i n s

und somit ist jeder Mensch, der diese Zeilen liest aufgerufen zum Tun, um Krankheit, Krieg und Leid auf Erden zu wandeln – und um Hoffnung und Mensch auf Erden zu sein.

Und so ist es

~ ASH'TA'MA~

AMEN“

 

© Miriam Lumina’Eshana Scholl, Engelwelt im Ma’Maha®-Licht-Institut, D-45964 Gladbeck,  mehr Infos unter: www.engelwelt.net, Tel. 0049 (0)2043 – 275795 ~ Eine Vervielfältigung und Weitergabe des Textes ist erlaubt, sofern dieses ungekürzt, unverändert und mit kompletter Quellenangabe geschieht.

geschrieben von: Miriam Scholl | am 09.02.2015