Die Kunst des Kartenlegens

legekunst_3_kartenberatung_400Kartenlegen bietet Hilfe zur Selbsthilfe – was liegt da näher, als selbst die Kunst des Kartenlegens zu erlernen? Selbsterkenntnis, sich selbst besser verstehen lernen, Dinge aus verschiedenen Perspektiven betrachten, über den eigenen Tellerrand versuchen hinaus zu sehen – das kann Ihnen das Kartenlegen bieten. Für die Kunst des Kartenlegens gibt es verschiedene Kartendecks zu entdecken. Die wichtigsten Decks sind derzeit wohl die Tarotkarten, Lenormandkarten, Kipperkarten, Zigeunerkarten, und natürlich die klassischen Skatkarten. Innerhalb dieser Kategorien gibt es noch verschiedene Varianten, so dass für jeden Geschmack und für viele Stilrichtungen aussagekräftige Bilder zu erhalten sind. Wichtig wäre es sich klar zu werden, was die eigenen Ziele für das Kartenlegen sind. Will ich für mich selbst legen, um in Problemfällen klarer zu sehen, mich weiter zu entwickeln, meine eigenen Stärken und Schwäche besser kennenzulernen, und natürlich um zu erfahren, wie eine Sache sich vermutlich entwickeln wird?Oder will ich gerne für andere legen, anderen helfen Orientierung zu finden, Erklärungen für Probleme und mögliche Lösungen zu finden, zuzuhören, anzunehmen, und ihnen etwas Last von den Schultern zu nehmen? Welche Gründe Sie auch immer haben oder finden, Kartenlegen ist ein spannendes Metier, das viel zu geben hat. Vielleicht haben Sie ja Lust das Kartenlegen einmal auszuprobieren, oder Sie möchten mehr über die einzelnen Kartendecks erfahren, als Fortgeschrittene/-r können Sie Ihre Kenntnisse vertiefen, oder Termine zur Reflektion Ihrer Arbeit als Lebensberater/-in nutzen…

Bild & Text:
Stephanie Mertens - Hamburg

geschrieben von: Stephanie Mertens | am 04.04.2011