Jin Shin Jyutsu: Die Kunst des Schöpfers für den wissenden, mitfühlenen Menschen

jin_shin_jyutsu_vorlageoder auch: Die Kunst des Glücklichseins

Seit fast 20 Jahren lerne ich das Jin Shin Jyutsu immer tiefer kennen, gebe dieses uralte Wissen (Großmutter der Akupunktur) weiter und bin erfüllt von Dankbarkeit und Liebe, dass ich diese Arbeit tun darf.

Die Einfachheit der Anwendung und Tiefe der Wirkung überzeugt. Es ist ein Einstieg über jede Ebene möglich, die spirituell/geistige, die emotional/gefühlsmäßige und die körperliche Ebene. Blockaden der Gegenwart und der Vergangenheit können geklärt und harmonisiert werden. Jede Zelle empfängt das Licht und erinnert sich an ihre Blaupause, an den bestmöglichen Zustand, übernimmt diesen hohen Energieimpuls und integriert diesen, so dass Transformation und Heilung möglich ist.

Wir steigen auf der Ebene ein, die zu dem Zeitpunkt die unsere ist.

Hier ein Beispiel

Harmonie = Vereinigung von Entgegengesetztem zu einem Ganzen

Das Gleichgewicht von Aktivität und Ruhe ist in unruhigen Zeiten häufig empfindlich gestört. Es können hieraus die unterschiedlichsten Gesundheitsstörungen entstehen, wie

• Schlafstörungen
• Allergien/Hypersensibilität
• Hyperaktivität/Müdigkeit
• Schmerzen und diverse Befindlichkeitsstörungen
• seelische Verstimmungen

Durch die Jin Shin Jyutsu-Anwendung können wir unseren eigenen Rhythmus wiederfinden, da wir durch eine tiefe Entspannung auf den Grund unserer Seele schauen können und die Chance haben, mit unserer inneren Weisheit in Kontakt zu kommen. Wir sind erfrischt und können mit einer neuen Leichtigkeit und Klarheit unser Leben im eigenen Tempo von Überflüssigem befreien und Platz schaffen für Neues.

Wir erkennen, wie viel Schönes und Wertvolles es in unserem Leben gibt, weil sich unsere Sichtweise ändert, wenn wir unser Herz öffnen.

Tiefe Regeneration in Entspannung

Unser Körper ist immer bestrebt, optimal zu funktionieren. Ist er aus dem Gleichgewicht geraten, kann die Anwendung durch einen erfahrenen Jin Shin Jyutsu-Praktiker (und auch die Selbstanwendung) helfen, die Energie in den ursprünglichen (gesunden) Bahnen fließen zu lassen.

geschrieben von: Christine Meister | am 01.08.2011