Kryon-Channeling vom 08.09.2011

blandina_gellrichÖffentliches Channeling vom 08.09.2011 durch Blandina Gellrich

Kryon zu der momentanen Energiequalität und eine geführte Seelenreise zur Öffnung des hinteren Herzchakras


Hier spricht Kryon. Kryon vom magnetischen Dienst. Und wenn Du jetzt meine Energie wahrnimmst, so lade ich Dich ein, Dich eine Weile in meinem magnetischen Feld voller Liebesenergie auszuruhen, während das abfließen kann an Schwere, Sorge, was Du jetzt nicht mehr brauchst für Deine Reise.

Die Energien zur Zeit auf der Erde haben einen starken Reinigungseffekt. Zum Einen durch die immer stärker werdenden und in kürzeren Abständen auf die Erde eintreffenden Sonneneruptionen. Zum Anderen durch die vielen Lichtarbeiter weltweit, die so voller Klarheit die neuen Energien durch ihre Körper und ihre Liebe einfließen lassen, die schon seit längerem aus dem Göttlichen Gedankenfeld immer wieder auf die Erde kommen. Die Schleier zwischen den Dimensionen sind sehr, sehr dünn geworden. Und die Erde befindet sich gerade in einer großen Welle, die langsam zu Ende geht. Diese Welle ist geprägt gewesen – und ist es noch – von Reinigung, Auflösung, Öffnung. Eine nächste Welle wird folgen. Aber diese Welle bereitet den Boden für all das, was kommt. Und auch das Wetter auf der Erde ist stark reinigend. Mal durch Wind, mal durch Wasser. Und es wird alles hinfort gespült und gefegt, was nicht mehr dienlich ist in dem Geschehen. Und dies gilt für die Systeme genauso wie für jedes einzelne Leben.

Vor einiger Zeit hat Dein Höheres Selbst entschieden, wohin Deine Reise geht. Und jetzt folgt Dein bewusstes Selbst dem Weg, der geöffnet wurde. Nur ist es so, dass das bewusste Selbst, den Weg oft erst finden muss. Und so hilft es Dir, wenn Du Dich immer mehr mit dem Herzen und alles, was Du darin findest, verbindest. Dann bekommst Du die Impulse für die nächsten Schritte, die Dich zu dem Weg und auf dem Weg führen. Das bewusste Selbst – ein Teil davon wird auch Ego genannt auf Erden. Ego hat inzwischen aber eine negative Energie erhalten auf Erden. Oft wird zum Beispiel die silber-violette Flamme gerufen, um das Ego aufzulösen, oder Angst, Sorgen, Gedankenformen. Dabei wird vergessen, dass in dieser silber-violetten Flamme der Göttliche Wille, die Göttliche Kraft, die Göttliche Liebe und die Gnade enthalten sind und was geschieht, wenn sich diese Energien verbinden, dass ein strahlendes Licht entsteht, das einfließt in Deine Angst, Sorgen, Gedanken, sie damit durchflutet. Und dadurch verändern sie sich. Es ist eher so, dass sich eine Tür in Dir öffnet. Denn wenn Du oft denkst, dass das Ego transformiert werden müsste, aufgelöst, so bekommt es Angst. Es ist lebendig. Es ist auch ein Bewusstsein und es fühlt sich nicht geliebt, nicht angenommen, nicht geachtet, nicht respektiert. Dabei hat es Dir so lange Zeit gedient durch viele Zeitalter auf der Erde. Und Du hast es Dir einst ganz bewusst kreiert. Und kann ein lichtes Wesen wie Du wahrlich etwas Dunkles kreieren? Es hatte seinen Sinn und seine Aufgabe. Und ja, sie geht jetzt langsam zu Ende. Darum siehe es so, dass dieses Bewusstsein Dir wunderschöne Momente beschert hat, Erfahrungen, Erlebnisse. Manche haben Dich erfreut, manche nicht. Doch die Reise mit dem Ego geht langsam zu Ende und lasse es in seiner Zeit einfach kleiner werden, sich mit dem Herzen verbinden. Wenn Du dieses Bewusstsein, Respekt und Liebe entgegenbringst, dann ist das Ego Dein Freund und nicht Dein Feind. Und wenn Du dies dann auch noch anderen entgegenbringst und einfach siehst, sie sind auf einem anderen Punkt der Reise als Du und sie werden zu ihrem Zeitpunkt, der für sie stimmig ist den Weg des sich Verbindens mit dem Licht in ihnen gehen. Und es ist gut so.

Lady Gaia hat sich für diesen Weg entschieden, ist voller Liebe und Freude, hat sehr viel Mitgefühl für die Lebewesen hier auf der Erde, die durch Stürme gehen. Sieht aber auch, wie Du dabei reinigst und freut sich daran. Und in dem größten Sturm reicht Lady Gaia Dir die Hand, wiegt Dich in ihren Armen und freut sich, dass Du sie begleitest auf ihrer Reise auch weiterhin. Und so ist es zur Zeit auf der Erde so, dass sich Altes auflöst, was nicht mehr gelebt werden möchte, nicht mehr stimmige Hierarchien, die aus Bewertung und Beurteilung entstanden sind. Gleichzeitig fließen viele, sanfte, liebevolle Energien klar und kraftvoll auf die Erde. Und inzwischen sind viele Lichtarbeiter weltweit körperliche Anker für diese Energien aus dem Kosmos. Einfach da sie eine Entscheidung getroffen haben, den Weg mit der Erde in eine Neue Zeit zu gehen. Und es ist schon ein Unterschied, ob diese Energien durch die menschlichen Kanäle auf die Erde kommen oder so einfließen. Jetzt ist es noch kraftvoller geworden. Und einfach nur indem diese Energien hier ankern, sind sie ein Boden für neue Ideen und Visionen, eine Wertschätzung, die mit einem Mal wach wird in so vielen Menschen, wo die Angst sich auflöst einfach weil der Mut wach wird und wo immer klarer erkannt wird, was hinter den Systemen steht, worauf sie basieren. Und einfach indem die Menschen den Politikern nicht mehr vertrauen – manchmal auch sie einfach nicht mehr ernst nehmen – verlieren sie an Macht. Genauso wie das System, das entstanden ist vor langer, langer Zeit. Angst und Macht hat das System gestärkt, lange Zeit. Aber wenn jetzt Mut und Liebe immer mehr wach werden, geht die Aufmerksamkeit einfach weg von den Strukturen auf der Erde und hin zu neuen Ideen und Visionen. Die Macht und die Systeme werden nicht mehr genährt.

Und ich weiß auch Du suchst Deinen Weg, auch im Außen das, was in Dir wach geworden ist, zu leben. Aber Du bist nicht erlöst, wenn Du äußerlich aus dem System heraus bist. Finde die Erlösung in Dir, die Kraft und den Mut, die Wertschätzung und so wird nichts, was gerade geschieht im Alltag, Dich berühren. Und schon bald wird sich dann die Bühne drehen. Denn parallel kreierst Du dadurch ein neues Leben für Dich. Und überall drehen sich die Bühnen. Beziehungen gehen auseinander, finden zueinander neu und überraschend. Und dies gilt für die private Ebene genauso wie für die berufliche. Die Beziehung zum Geld verändert sich weltweit und dadurch hat das System, das mit Geld entstanden ist, keine Macht mehr.

Und jeder, der sich gerufen fühlt, wirkt auf seine Weise im Wandelgeschehen mit. Manche halten die Beziehung zur Natur und zur Erde und sie tun dies für alle Menschen auf der Erde. Manche halten die Beziehung zu anderen Planeten und Sternensystemen und sie tun dies für alle auf der Erde. Manche halten die Beziehung zum Schöpfungsfeld und sie tun dies für alle auf der Erde. Manche helfen den Menschen jetzt klarzukommen in den Zeiten von Chaos und Verwirrung. Und es ist wichtig, dass es dort wahre Lichtpunkte und Lichtsäulen gibt, wo auch ohne dass die Menschen es bewusst wissen oder spirituell sind, sie genährt werden. Und so tut jeder, der bereit ist, seinen Dienst. Aber jetzt ist die Zeit, Dich wahrlich zu entscheiden, welchen Weg Du gehen möchtest. Ob Du noch eine Weile mit den alten Energien verbunden bleiben willst, mit den Resten, die noch dableiben bis sie sich dann auch ganz auflösen. Oder ob Du jetzt in die neuen Energien einsteigst, in diesen Fluss, und Dich von ihnen tragen lässt und sie anderen auf Erden zur Verfügung stellst, indem sie durch Dich fließen und hier Einzug halten. Und jetzt ist nicht nur die Entscheidung Deines Höheren Selbstes gefragt, sondern die Deines bewussten Selbstes. Und wenn Du Dich da entscheidest für die neuen Energien – und fühle sie hier im Raum, um Dich herum, in Dir – und Deinem Ego sagst: Danke für die lange Reise mit Dir und für alles was ich erfahren und erleben durfte, aber jetzt geht die Reise woanders hin. Komm’ mit mir, arbeite mit mir, nicht gegen mich. Und dann fühle, wie so vieles an Zweifel, Sorgen, Angst mit einem Mal in Deine Herzensliebe eingebettet ist, in den Mut, in Deine Klarheit und wie sich der Verstand ganz von selbst mit dem Herzen verbindet. Respektiere und achte das Ego, teile ihm aber Deine Entscheidung mit und lade es ein, sich von selbst zu transformieren und mitzugehen. Das hilft Dir, Widerstände und Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Und fühle die Freude, die entsteht, die Neugierde. Und dies ist auch die beste Erdung zur Zeit, hier in der Liebe zu Dir. Denn hier sind die Stürme außen vor und gleichzeitig wirst Du genährt mit Freude, Wärme und Liebe, Mut und Klarheit. Und es ist nicht wichtig, Dir jetzt schon vorzustellen, wie es aussieht, wenn die Sonnenstürme noch kraftvoller werden. So wie es im Moment aussieht auf der Reise von Lady Gaia werden bis dahin schon andere gesellschaftliche Strukturen auf der Erde sein. Und somit ist da ein Boden, wo vieles, was im Moment als anstrengend wahrgenommen, wird schon transformiert werden kann durch Gedanken, Gefühle, durch Dich selbst. Es wird Dich und Deinen Körper dann nicht mehr schwächen so wie jetzt mitunter.

Was anstrengend ist jetzt zur Zeit, ist dass jetzt für Eure Körper ein ungesundes System auf der Erde herrscht, das auch noch gegen Dich arbeitet. Und dies betrifft auch die starren Arbeitszeiten auf der Erde, die Strukturen auch in den Unternehmen. Aber auch das wird sich ändern. Und es wird sich auch Deine Bühne immer weiter drehen in Deinem Leben. Du, die und der Du hier bist, hast schon ein ganzes Stück verstanden, das Du Schöpfer bist. Und Du hast die Kraft, Dir Dein Leben zu kreieren. Und es gibt nicht nur Auflösungserscheinungen und Zusammenbrüche auf der Erde. Es gibt auch gleichzeitig Öffnungen. Und durch diese Öffnungen kannst Du auch Dein persönliches Leben bereits kreieren fern von allen Gesetzen und Regeln auf der Erde, die Deine Möglichkeiten sonst einschränken. In diesen Öffnungen warten Wunder auf Dich. Und fühle, das Du hier bist voller Freude, Mut und Liebe und dass Dein Leben sich genauso zeigen soll, ein Ausdruck ist dieser Freude in Dir, dieser Liebe in Dir, dieser Hingabe in Dir, dieser Demut in Dir.

Und um Dir dabei zu helfen und Dich noch weiter zu stabilisieren in diesen Zeiten, lade ich Dich ein, meine Hand zu nehmen. Ich führe Dich ganz, ganz tief in einen Ort in Deinem Herzen, den Du noch gar nicht kennst. Und es ist sehr hilfreich gerade in der momentanen Energie, wenn Du diesen Ort kennst und wir ihn öffnen, diese Tür in Dir. Und so nimm’ meine Hand und fühle, wie meine Energie zu Dir fließt und Deine Freude und Deinen Mut, Deine Liebe noch verstärkt. Und wir gehen durch den Flur in Deinem Herzen, vorbei an den Kammern, die Du bereits kennst, die Türen, die Du bereits geöffnet hast. Und immer weiter. Und schau’ einmal, wie viele Türen Du bereits geöffnet hast. Und freue Dich an den Energien, die dadurch in Deinem gesamten Körper und in Dein Leben fließen. Und wir gehen weiter, ganz weit nach hinten. Und schau’ hier ist eine Tür, die hast Du lange, lange Zeit verriegelt. Einfach um ganz in Ruhe die Reise durch die vielen Zeitalter auf der Erde machen zu können. Und es gibt hier einen Vorraum und einen Hauptraum. Und wir Beide werden erst einmal in den Vorraum gehen. Und schau’ einmal. Du meintest immer, Du hättest den Schlüssel weggeworfen. Hier ist er. Ich habe ihn gefunden. Und er war gar nicht so schwer zu finden. Und jetzt werden wir diese Tür aufschließen. Und ganz vorsichtig. Bleib’ hier noch stehen. Schau’ erst einmal, was im Vorraum ist. Denn hier ist noch das, was Dich hindert in die Freiheit zu gehen, Deine Schöpferkraft noch stärker zu leben. Und nimm’ nur wahr, ob es hier noch dunkel ist, ob hier noch viel Staub ist, ob noch viel im Weg steht und ob die Tür zum Hauptraum bereits geöffnet ist oder noch zu. Und bewerte es nicht. Und schau’ einmal, ich helfe Dir beim sauber machen. Hier stehen zwei Besen. Du nimmst den einen, ich den anderen. Und wir fegen hier erst einmal durch. Ich mach’ das Fenster auf in diesem Raum. Und schau’ einmal, da draußen ist die Schöpfungsquelle. Sie besucht Dich, sie ist neugierig, was gerade geschieht. Und sie ist gerne bereit, den ganzen Staub und Schmutz, den Du jetzt loslassen kannst, in sich aufzunehmen. Und so lass’ uns beginnen. Du mit dem einen Besen, ich mit dem anderen. Und was sich hinaustragen lässt, darfst Du auch durch das Fenster hinauswerfen. Das, was noch nicht gehen möchte, was Du Dir noch ansehen wirst, wird sich nicht hinausschicken lassen, weder durch tragen, noch durch fegen. Aber lass’ uns erst einmal beginnen.

Bringt das Spaß! Fühle einmal, es bringt Spaß! Denn es ist nichts hier, was Dich bedroht. Es sind Deine Erfahrungen. Aber es sind die, die Du im Moment nicht mehr brauchst, die abgeschlossen sind. Das was oft in den Häusern der Menschen im Keller oder auf dem Boden steht. Was keiner mehr braucht, wovon man sich aber nicht trennen kann. Und jetzt ist die Zeit, jetzt darfst Du Dich und kannst Dich gerade davon trennen. Und nutze sie, nutze diesen Moment.

Schau’ einmal, wie viel lichter es hier schon wird.

So, und jetzt noch der Rest, der jetzt gehen möchte. Da reicht ein Gedanke.

Wunderbar und schau’, die Schöpfungsenergie hat schon Platz hier im Raum. Sie fließt ein, berührt Dich.

Und jetzt kommt noch der Hauptraum. Und weißt Du was? Wir machen gleich aus diesen zwei Räumen einen. Aber erst willst Du wahrscheinlich wissen, was im Hauptraum ist. Schau’ einmal und nimm’ nur wahr, ob die Tür schon ein wenig geöffnet ist oder noch verschlossen, verriegelt. Wenn sie verschlossen oder verriegelt ist, kann ich Dir sagen: Hier ist der Schlüssel. Und jetzt darfst Du selbst aufschließen. Bleibe noch vorne stehen. Schau’ erst einmal das Licht in diesem Raum. Das bist Du. Das ist Deine Seele. Das bist Du, alles was Dich ausmacht. Die Seele, die so viele Teile von ihr überall im Universum hingeschickt hat, um sich auszudrücken, die dann immer mal wieder zu ihr kommen, wo sich dann alle Erfahrungen vereinigen. Und lange Zeit hast Du Deine Erfahrungen nicht mitgeteilt, hast ganz für Dich auf der Erde Deine Leben gelebt. Und auch für die Seele gab es einen Schleier. Sie konnte Dich oft nicht sehen, nicht erreichen, Dir nicht mitteilen: Du bist nicht allein, Du bist nicht kraftlos. Fühle, wie sie Dich berührt und ruft. Gehe hinein in diesen Raum, verbinde Dich mit ihr, fühle sie und fühle damit Dich. Lade jede Zelle Deines Körpers mit der Energie Deiner Seele auf, dieser Schönheit, dieser Liebe. Und fühle, wie sie Dich trägt zu dem Raum in ihr, wo sich alle Seelenteile versammeln können, um sich auszutauschen. Und schau’ einmal, welche Seelenteile von Dir gerade hier sind. Vielleicht ein Teil, der gerade auf der Venus sich erfährt oder auf einem noch sehr viel weiter entfernten Universum für Dich. Und fühle, wie sie sich freuen, Dich zu sehen und von Dir zu erfahren, wie es Dir geht, wie sie Dich berühren und Du wieder Kraft und Klarheit bekommst.

Fühle, was Du und wer Du alles bist. Fern aller Worte, fern aller Konzepte kannst Du es hier erfahren, einfach indem Du es fühlst. Du bist großartig. Du bist liebevoll. Du bist voller Mut und Klarheit. Du bist ein wunderbarer Ausdruck der Schöpfung. Du kannst kreieren. Du kannst erschaffen. Du kannst heilen. Du kannst Wunder vollbringen. Lange Zeit hast Du dies vergessen auf der Erde. Jetzt erinnerst Du Dich wieder. Und fühle, wie die Energie Deiner Seele auch in den Vorraum fließt, ihn erforscht, was noch da ist und auch in die Ecken geht und nach den Erinnerungen sucht aus so manchem Leben, wo Du Angst gehabt hast, gelitten hast, Hunger gehabt hast. Aber auch die Erlebnisse aus den Leben, wo Du Freude gehabt hast, wo Du in den Mysterienschulen studiert hast. So viel hast Du erlebt. Und auch wenn Du diesen Raum gleich wieder verlässt, verlässt Du ihn nur mit Deiner konzentrieren Aufmerksamkeit. Er bleibt offen. Und hier kannst Du auch immer Deine anderen Seelenteile treffen, aus anderen Universen, Dich mit ihnen besprechen, austauschen, Heilung erfahren. Dieser Raum bleibt offen. Du hast ihn jetzt gefunden.

Und während Du gleich zurückkommst, wirst Du merken, wie sich die Bühne in Dir dreht. Die Bühne, worauf Dein Leben, Dein persönliches Leben, stattfindet.

Und so lade ich Dich in dem Wissen, dass dieser Raum in Dir ist und geöffnet bleibt, er nur ein Gedanke entfernt ist, wieder ganz bewusst Deine Atmung wahrzunehmen, diesen Raum hier und diese Zeit, Deinen Körper, Deinen ganzen physischen Körper. Und fühle, dass Dein Körper wieder Kraft hat, Klarheit wieder da ist.

Und ich bedanke mich bei Dir für diesen wunderschönen Moment, den ich mit Dir erleben durfte. Ich wünsche Dir eine gesegnete Reise für die nächste Zeit. Und ich weiß, Du wirst den Weg jetzt finden, der Dich in die Freude führt, der ein Ausdruck ist der Liebe in Dir, ein Ausdruck der Verbindung zu Deiner Seele, die Du jetzt hast. Und so ziehe ich mich jetzt zurück. Du kannst mich aber jederzeit rufen, wenn Du mal einen Moment brauchst, um Dich auszuruhen oder aufzutanken. Ich komme sofort und nimm Dich gerne in meine Arme, Du wunderschönes Wesen.

Ich bin Kryon.

Copyright: Blandina Soya Shivi Gellrich – Lichtarbeiterin

Der Text darf gerne vervielfältigt und verbreitet werden, sofern der Inhalt nicht bearbeitet oder verändert wird und ein Quellverweis vorhanden ist.

geschrieben von: Blandina Gellrich | am 04.06.2013