Light your Fire - 6. Berliner Yogafestival

yoga_festival_1_400Europas größte Yogaveranstaltung

Entzünde dein Feuer, „ Light your Fire“  - unter diesem Motto treffen rund  5000 – 6000 Yoga-Interessierte aus aller Welt am 1. Juli-Wochenende 2010 im wunderschön angelegten Kulturpark Kladow zum 6. Berliner Yogafestival zusammen.

Das Gelände mit hohen alten Bäumen und verwunschenen Wegen lädt zum Verweilen, Blickachsen ermöglichen die Sicht  zum Kaiser-Wilhelm-Turm, nach Schwanenwerder, bis nach Wannsee oder zur Pfaueninsel.  Samstagabend steigt ein riesiges Feuerwerk eines Radiosenders über dem Wannsee.

Von Freitag Mittag bis Sonntag Abend laufen an 3 Plätzen parallel hochkarätige Veranstaltungen wie Yogakurse, Vorträge, Workshops, künstlerische Projekte, Konzerte und Pujas (Feuerzeremonien). Es kommen Yogalehrer aus der ganzen Welt. Einige wenige Persönlichkeiten seien hier vorgestellt:

Zum Beispiel David Lurey aus San Franzisco, für den  körperliche Präsenz, innerer Frieden, spirituelles Bewusstsein, Stärke und Flexibilität Werte sind, die David in seinen Yogakursen vermittelt. Zudem ist David zertifizierter Acro-Yogalehrer und Advokat für Green Yoga, das einen ökologischen Lebensstil unterstützt.

Aus Rishikesh/Indien kommt  Swami Yogananda
, ein 100-jähriger Yogi, der sich bester Gesundheit erfreut. Er wird 2 Workshops geben und den Teilnehmern als Ursache seiner guten Gesundheit  die alte Technik Sukshma Vyayam mit yogischen Aufwärmübungen, Stretching, Atem-und Entspannungsübungen für alle Organe, Gelenke und  Muskeln vorstellen.

Peter Oswald aus Basel
gehört zu den europäischen Yoga-Pionieren. Er unterrichtet seit 55 Jahren Yoga. Peter Oswald  interessierte der ursprüngliche und echte Yoga, die yogische Ernährung und das Heilen mit Yoga. 1968 entstand auf seiner Indienexpedition der Film „Yogis“, der auf dem Yogfestival gezeigt wird.

Besonders hervorzuheben ist ein Event im Event: Die Kinder-Convention. Yogagruppen mit kleinen Yogis und Yogaschülern von 5 bis 12 Jahren werden eingeladen, ihre Yogakenntnisse zu präsentieren und  an einem Yoga-Quiz teilzunehmen.

Musikalische Impressionen gibt es beim Konzert von Dave Stringer. „Stringers Klang vereinigt die transzendentale Mystik traditioneller indischer Instrumente mit einer überschäumenden, groovebetonten Einfühlsamkeit des amerikanischen Gospels“, ist auf der Website des Yogafesstivals zu lesen. Dave Stringer  wird als einer der bedeutendsten Künstler des Genres angesehen.

Der Klassiker des Yogafestivals  ist das Mantra-Konzert von Sathya und Pari aus Griechenland, die mit ihren zu Herzen gehenden Gesängen die Zuhörer in ekstatische Begeisterung versetzen.

Wenn nach dem Festival-Ende die vielen ehrenamtlichen Helfer das Gelände aufräumen, steht schon die Planung für eine weitere Woche Rahmenprogramm mit Intensivworkshops einiger Yogameister, die ihr Wissen an Interessierte vermitteln. Auch danach geht Yoga noch weiter: Eine Woche nach dem Yogafestival findet in Rathenow am See das Yoga-Vedanta-Family-Camp statt mit Zelten, Yoga und Programm für kleine und große Yogis.

Wer mehr wissen möchte, findet es unter: www.yogafestival.de

geschrieben von: LADEVA | am 15.06.2010