Wie Engel den Alltag leichter machen

461896_r_k_by_torstenrempt_pixelio.de_400Obwohl viele Menschen an Engel, insbesondere an den Schutzengel glauben, nutzen nur wenige die Hilfe der Engel im alltäglichen Leben. Mir ging es früher nicht anders. Obwohl ich mit den Engeln Kontakt hatte und obwohl ich über ihre Kraft und die Veränderungen staunte, die sie durch die Erzengelessenzen von LichtWesen® bewirkten, es brauchte lange, bis ich ihre Hilfe in den normalen Alltag einbezog. Heute weiß ich, wie leicht das Leben wird, wenn man die Engel in alltäglichen Situationen um Hilfe bittet.

Engel besitzen die Kraft der Wunder. Wenn wir sie in unseren Alltag einladen, klären sich Situationen und Fragen auf wunderbare Weise. Mittlerweile habe ich das unzählige Male erlebt, insbesondere in der letzten Zeit. Situationen, von denen ich glaubte, aus ihnen gebe es keinen Ausweg, sie klärten sich plötzlich. Und das besser, als ich es mir hätte vorstellen können.

Noch ist mir deutlich das „Wunder“ der letzten CD Heil Sein (Verlag LichtWesen) in Erinnerung. Diese CD war seit vielen Monaten geplant, doch sie kam nicht zustande. Mir fehlte der passende Musiker, das Studio, der Tontechniker und die Zeit. Als mir endlich der Gedanke kam, dieses Projekt an einen Engel abzugeben und um Unterstützung zu bitten, fiel mir ein, dass eine Freundin von einem Musiker erzählt hatte. Sie gab mir seine Telefonnummer und schon beim ersten Anruf erreichte ich ihn. Wir hatten sofort einen Draht zueinander, er schickte mir seine CDs, die mir gefielen und kurz darauf begannen wir mit der Produktion. Er arbeitete seit Jahren mit einem Tontechniker zusammen, das Studio befand sich in einem Kloster mit einer guten Atmosphäre. Wir durften sogar in der Kirche Aufnahmen machen. Als wir mit den Aufnahmen begannen, wurde mir schnell klar, dass es eigentlich unmöglich war, diese CD in der kurzen Zeit zu produzieren, wie wir zur Verfügung hatten. Immer wieder gab ich meine Zweifel, die auftretenden Schwierigkeiten und meine Bitte an die Engel ab. Es gelang. Ich spürte die Präsenz der Engel während der ganzen Zeit und Andreas Krause, der Musiker, spielte das meiste nur ein Mal und es war perfekt. Nicht nur dass es passte, ich war oft so berührt von dieser Musik, dass mir das Herz aufging. Auch Andreas war nachher verblüfft über das, was da entstanden war.

Die Techniken die ich am häufigsten nutze sind:

All diese Techniken sind im Buch „Engel begleiten uns“ (Petra Schneider - Windpferd-Verlag) und auf der CD „Engelkraft für jeden Tag“ (Petra Schneider - LichtWesen-Verlag) zu finden. Die CD habe ich eigentlich für mich gemacht. Immer wenn ich ein Problem hatte und mich hinsetzte, um in der Engelkonferenz Hilfe zu bekommen, schweiften meine Gedanken ab. Statt mich auf meinen inneren Raum zu konzentrieren, dachte ich an den Einkaufszettel oder dass ich die Waschmaschine noch anstellen musste. Da es mir bei geführten Meditationen leichter fällt, mit meiner Aufmerksamkeit beim Thema zu bleiben, beschloss ich diese CD zu machen. Sie enthält insgesamt 6 unterschiedliche Meditationen, von denen jede ca. 10 Minuten dauert. So kann ich auch zwischendurch mal kurz in die Kraft der Engel eintauchen und brauche mir nicht eine ganze Stunde Zeit zu nehmen.

Doch nicht immer tritt das ein, was wir gewünscht oder erwartet haben. Denn Engel sind unserem „Höchsten Besten“ verpflichtet und sie tun das, was für uns und unser Leben in Bezug auf unseren Lebensweg das Beste ist. Manchmal fällt es mir schwer, das zu erkennen und es passiert auch, das ich enttäuscht oder ärgerlich reagiere. Doch mit Abstand betrachtet wird mir dann klar, wieso dieser Verlauf doch der Bessere war. Seither hänge ich an jede Bitte den Satz „Dies oder Besseres möge geschehen“. Nicht dass die Engel das bräuchten, die wirken sowieso zum Höchsten Besten. Es ist um mich zu erinnern!

Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, das uns manchmal Zweifel und Unsicherheit hindern die Engelkräfte einzuladen. Und dabei ist es so einfach. Die Engel sind nicht kleinlich: Wir brauchen nicht an die Engel oder an den Erfolg der Bitte zu glauben, wir brauchen keine Rituale oder Regeln einhalten, wir können einfach ausprobieren und aus unseren Erfahrungen wird Gewissheit

Foto: © Torsten Rempt - pixelio.de

geschrieben von: Petra Schneider | am 03.04.2012