Freikarten für den 10. Kongress Geistiges Heilen

banner_kongress_lang_400Unter dem Mottto „Heilen erleben, kennen lernen und verstehen“ findet vom 30. September bis 2. Oktober 2011 in Rotenburg an der Fulda der 10. vom Dachverband Geistiges Heilen e.V. (DGH) organisierte Kongress Geistiges Heilen statt. Gemeinsam mit dem DGH verlost LADEVA aus diesem Anlass 3 Tageskarten im Wert von jeweils bis zu 80 €.
Senden Sie uns einfach bis Mittwoch den 28. September eine eMail mit Ihrem Namen, Ihrer Anschrift und dem Betreff  "DGH Kongress" an mail@ladeva.de und beantworten Sie folgende Frage: Wo findet der diesjährige 10. Kongress Geistiges Heilen statt ?

Viel Glück !

Bereits zum zehnten Mal lädt der Dachverband Geistiges Heilen e.V. sowohl interessierte Laien als auch Fachpublikum zum Kongress Geistiges Heilen nach Rotenburg an der Fulda ein. Drei Tage lang dreht sich im Göbels Hotel Rodenberg alles rund um die Vielfalt der Geistheilung und Spiritualität. 47 Referenten bieten in 39 Vorträgen und 37 Workshops einen facettenreichen Ein- und Überblick in die Vielfalt der Methoden zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Als „Jubiläums-Bonbon“ bietet der DGH e.V. drei Veranstaltungen mit dem bekannten Filmemacher und Autor Clemens Kuby an.


Bewährtes, Neues und Besonderes
Die Vielfalt der Vorträge und Workshops, die der Dachverband Geistiges Heilen e.V. auf seinem „Jubiläums-Kongress“ bietet, spiegeln auch das breite Spektrum des gemeinnützigen Verbandes wider. Das dreitägige Programm umfasst sowohl ‚klassische‘ Themen rund ums geistige Heilen, wie beispielsweise Schamanismus, Handauflegen oder Klangtherapie, als auch eher ‚neue‘ Aspekte, wie „Heilung am Arbeitsplatz“, „Businesskonzept für Heiler“ oder „Biophysikalische Forschung“ und „Quantenphysik“. Dem heilerischen Berufsbild und seinen Veränderungen widmen sich Angebote wie „Geistiges Heilen zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ oder „Geistiges Heilen in der heutigen Zeit“. Auch „Steuerliche Betriebsführung einer Heiler-Praxis“ oder die „Offene juristische Fragestunde für Heiler“ sind wohl bislang eher ungewohnte Fragestellungen.

Das besondere „Jubiläums-Bonbon“ zum 10-Jährigen
Als besonderes „Jubiläums-Bonbon“ präsentiert der DGH e.V. am Freitag drei Veranstaltungen des bekannten Autors und Filmemachers Clemens Kuby. Sein Vortrag „Wie ich meine Spontanheilung verstehe“ ebenso wie der Workshop „Heilung, das Wunder in uns“ und sein Erlebnisabend mit dem Titel: „Selbstheilung – geht das in jedem Fall?“ ist auch und insbesondere für sogenannte thematische Laien eine wundervolle Erfahrung. Und die Eintrittspreise sind auch mit eher schmalem Geldbeutel erschwinglich.

Einblicke und Erfahrungen für Einsteiger und Fachpublikum
Erstmalig bietet der DGH, insbesondere für Einsteiger/-innen ins Thema geistiges Heilen, täglich einen Workshop an, der im Paket einer gebuchten Kongress- oder Tageskarte kostenfrei besucht werden kann. So können Besucher zum Beispiel erste Erfahrungen beim „Trommeln, Tanzen, Tönen – eine musikalisch-ganzheitliche Erfahrung“ sammeln. Eine weitere Möglichkeit bietet sich mit dem Workshop „Energetisches Heilen für Einsteiger“. Um die positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele darüber hinaus erlebbar zu machen, können sich Interessierte während der drei Kongresstage kostenfrei von Heilern behandeln lassen. Fester Bestandteil des Programms ist sowohl die „Supervision für nach den Richtlinien des DGH anerkannte Ausbilder“, die diese im Rahmen der Qualitäts­sicherung regelmäßig besuchen müssen, als auch die für DGH-Mitglieder kostenfreie „Supervision für Heiler“. Alternative Perspektiven auf Gesundheit und Krankheit, Leben und Tod gewinnen die Besucher auch beim Sondervortrag mit dem viel versprechenden Titel „Leben und Bewusstsein sind unsterblich“ des Burkhard-Heim-Preisträgers 2010, Prof. Dr. med. Walter van Laack, der bereits im letzten Jahr für Begeisterung sorgte.

Antworten, Anregungen, Austausch

Weitere Einblicke, zum Beispiel zu Zielen und Inhalten der Vereinsarbeit, erhalten Interessierte an den verschiedenen Informationsständen, die der DGH und einige seiner Mitgliedsverbände während des Kongresses offen halten. Inspirierende Impulse, erfrischende Erfahrungen, berührende Begegnungen, alternative Antworten und heilsame Hinweise begegnen den Besuchern auch immer wieder am Rande des Kongressgeschehens – bei einem Plausch in der Kaffeepause mit anderen Kongress­gästen, im Gespräch mit den Kongress­helfer­innen oder DGH-Vorstandsmitgliedern, beim Gottesdienst der Christlich Essenischen Kirche am Sonntagmorgen oder beim Stöbern am Bücherstand.

Für jeden das richtige 'Paket': Kongress- und Tageskarten
Die Kongresskarten (Freitag bis Sonntag) und die einzelnen Tageskarten, die sowohl im Vorverkauf bei der DGH-Geschäftsstelle als auch an der Tageskasse erhältlich sind, berechtigen zur Teilnahme an jeweils allen Vorträgen, der täglichen Morgenmeditation sowie der als kostenfrei gekennzeichneten Angebote. Mit der Tageskarte am Samstag kann außerdem der abendliche Sondervortrag besucht werden. Die Tageskarte am Sonntag beinhaltet auch den Gottesdienst der Christlich Essenischen Kirche. Alle Workshops sind zusätzlich für jeweils 20 Euro im Vorverkauf oder dann an der Tageskasse buchbar.

Der DGH e.V.
Der Dachverband Geistiges Heilen e.V. ist ein Zusammenschluss von Heilern, Heiler­verbänden, Ärzten, Heilpraktikern, Patienten und engagierten Laien, der seit 15 Jahren besteht und sich mit rund 5.000 Einzelmitgliedern sowie 17 Mitglieds- und Förder­verbänden aus Deutsch­land, Schweiz und Österreich mittlerweile zum größtem Heilerverband im deutschsprachigen Raum entwickelt hat. Ziel ist das Geistige Heilen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und es als dritte Säule in das Gesundheitswesen zu integrieren, um so ein gleichberechtigtes Zusammenwirken von Ärzten, Heilpraktikern und Heilern zum Wohl des Patienten zu erreichen. Der DGH e.V. klärt auf über Möglichkeiten und Grenzen geistiger Heilweisen, informiert über seriöse Aus- und Weiterbildung und vermittelt verantwortungsbewußte HeilerInnen in Wohnortnähe.

Kontakt:
DGH-Geschäftsstelle:
Tel. +49 (0)6221 - 16 96 06
oder www.dgh-ev.de

geschrieben von: LADEVA | am 01.01.1970